Tel. 0361 - 341 94 524
Überspringen zu Hauptinhalt

Rumpelstilzchen

Märchen­spielthe­ater für die ganze Familie

Wer kann das schon, Stroh zu Gold spin­nen! Als ein geheimnisvolles Wesen der Müller­stochter dabei hil­ft, ver­langt es einen hohen Preis. Und nur, wenn sie das Geheim­nis um den Name des Män­nchens lüften kann, darf die Mut­ter ihr Kind behal­ten. In aller­let­zter Sekunde gelingt es ihr, das Unbekan­nte beim Namen zu nenn. Wieder ein­mal geht am Ende alles gut aus.

Das Beson­dere am Mit­spielthe­ater ist, dass ein Schaus­piel­er spielerisch und tänz­erisch das Märchen erzählt, indem er in die ver­schiede­nen Märchen­charak­tere und Rollen schlüpft. Dabei dür­fen die Kinder dem Märchen nicht nur ges­pan­nt zuhören, son­dern aktiv mitwirken. Sie kön­nen ihre Gedanken und Ideen dem Schaus­piel­er auf der Bühne zurufen, der diese Impulse spon­tan mit in die Geschichte inte­gri­ert. Außer­dem kön­nen die Kinder an vie­len Stellen selb­st auf der Bühne mit­spie­len! So entste­ht ein inter­ak­tives und einzi­gar­tiges The­ater­spiel zwis­chen der Erzäh­lerin und den Kindern.

Erleben Sie eine ein­ma­lige Insze­nierung für die ganze Fam­i­lie von Johannes Gal­li mit eigens dafür kom­poniert­er Musik von Johannes Gal­li & Michael Summ.

Die CD mit allen Märchen­liedern aus dem Stück (inklu­sive Play­back-Ver­sio­nen & Song­tex­ten) erhal­ten Sie bei uns im Theater.

Gefördert durch die Beauf­tragte der Bun­desregierung für Kul­tur und Medi­en (Neustart Kul­tur — back to stage)

Johannes Gal­li begann in den 80iger Jahren  The­ater­stücke zu schreiben. Sehr lebendig insze­nierte er die Märchen mit eigens kom­poniert­er Musik.
Das erste insze­nierte Märchen war Froschkönig, was ein riesiger Erfolg wurde und somit weit­ere Märchenin­sze­nierun­gen folgten.

Heute lebt Johannes Gal­li in Wies­baden, wo er an seinem lit­er­arischen Werk arbeit­et. Sein Haup­tau­gen­merk liegt derzeit auf der Pro­duk­tion von Märchen­liedern für seine heit­er sinnlichen Märchenin­sze­nierun­gen für Kinder.

Der Glaube, dass sich Märchen nur für Kinder eignen, ist weit ver­bre­it­et. Die Märchen bilden den größten Kul­turschatz, den wir haben. Denn genau genom­men sind sie Geschicht­en für die Seele. Kinder glauben ohne Weit­eres an die Exis­tenz ein­er Seele und sind in der Lage, die Sym­bole, die in den Märchen bear­beit­et wer­den, zu ver­ste­hen. Später im Leben, wenn der Ver­stand dom­i­nant wird, erscheinen die Märchen als irre­al, ja sog­ar oft grausam. Dies beruht auf dem Irrglauben, Märchen seien wirk­liche Geschicht­en. Märchen sind aber keine wirk­lichkeits­ge­treuen Geschicht­en, son­dern über Sym­bole ver­schlüs­selte Ein­wei­hungswege der Seele.“

Auszug aus dem Script ‘Märchen – spie­lend erlösen’, Johannes Galli

Wir haben zurzeit keine öffentlichen Ver­anstal­tun­gen. Gerne kön­nen Sie uns buchen. 
Datum So 21. Nov
Spielort Gal­li Theater
Ein­lass 30 Min vor Veranstaltungsbeginn
Beginn 16:00 Uhr
Dauer 45 Min
Preise 8/6€
Musikempfehlung zum Stück 
An den Anfang scrollen