Tel. 0361 - 341 94 524
Überspringen zu Hauptinhalt

Schneewittchen – open air

Mitspieltheater

Schneewittchen ist ein schönes Kind. Doch die Stiefmutter betrachtet es argwöhnisch. Als ihr der Zauberspiegel sagt, Schneewittchen sei schöner als sie, sinnt sie auf Rache: Schneewittchen soll vom Jäger umgebracht werden. Doch Schneewittchen gelingt es, zu den sieben Zwergen zu fliehen. Dort erlebt sie so manches, bis sie endlich von ihrem Prinzen wachgerüttelt wird.

Das Besondere am Mitspieltheater ist, dass ein Schauspieler spielerisch und tänzerisch das Märchen erzählt, indem er in die verschiedenen Märchencharaktere und Rollen schlüpft. Dabei dürfen die Kinder dem Märchen nicht nur gespannt zuhören, sondern aktiv mitwirken. Sie können ihre Gedanken und Ideen dem Schauspieler auf der Bühne zurufen, der diese Impulse spontan mit in die Geschichte integriert. Außerdem können die Kinder an vielen Stellen selbst auf der Bühne mitspielen! So entsteht ein interaktives und einzigartiges Theaterspiel zwischen der Erzählerin und den Kindern.

Erleben Sie eine einmalige Inszenierung für die ganze Familie von Johannes Galli mit eigens dafür komponierter Musik von Johannes Galli & Michael Summ.

Die CD mit allen Märchenliedern aus dem Stück (inklusive Playback-Versionen & Songtexten) erhalten Sie bei uns nach der Vorstellung.

Wir kommen mit unseren Märchenproduktionen auch gern zu Ihnen!

Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien mit dem Förderprogramm Neustart Kultur.

Johannes Galli begann in den 80iger Jahren  Theaterstücke zu schreiben. Sehr lebendig inszenierte er die Märchen mit eigens komponierter Musik.
Das erste inszenierte Märchen war Froschkönig, was ein riesiger Erfolg wurde und somit weitere Märcheninszenierungen folgten.

Heute lebt Johannes Galli in Wiesbaden, wo er an seinem literarischen Werk arbeitet. Sein Hauptaugenmerk liegt derzeit auf der Produktion von Märchenliedern für seine heiter sinnlichen Märcheninszenierungen für Kinder.

„Der Glaube, dass sich Märchen nur für Kinder eignen, ist weit verbreitet. Die Märchen bilden den größten Kulturschatz, den wir haben. Denn genau genommen sind sie Geschichten für die Seele. Kinder glauben ohne Weiteres an die Existenz einer Seele und sind in der Lage, die Symbole, die in den Märchen bearbeitet werden, zu verstehen. Später im Leben, wenn der Verstand dominant wird, erscheinen die Märchen als irreal, ja sogar oft grausam. Dies beruht auf dem Irrglauben, Märchen seien wirkliche Geschichten. Märchen sind aber keine wirklichkeitsgetreuen Geschichten, sondern über Symbole verschlüsselte Einweihungswege der Seele.“

Auszug aus dem Script ‚Märchen – spielend erlösen‘, Johannes Galli

Aug 2022

14
So / Aug
11:00 h / Mitspieltheater
Musik von Michael Summ

Datum Sa 09. Jul
Spielort Sportlerklause Bischleben (am Sportplatz)
Einlass 30 Min vor Veranstaltungsbeginn mit Märchenmusik
Beginn 11:00 Uhr
Dauer 45 Min
Preise 8/6€
Musikempfehlung zum Stück
An den Anfang scrollen